Andreas Tille

Adresse dienstlich:
Robert Koch Institut
Burgstraße 37
D-38855 Wernigerode
Telefon: +49 3943 679 299
Fax: +49 3943 679 207
privat:

Andreas Tille
Straße wegen Mißbrauch durch Ebay-Betrüger entfernt
D-38855 Wernigerode

Tätigkeit:

Seit 22. Mai 1998 arbeite ich als Entwickler der Debian GNU/Linux Distribution. Teile dieser Arbeit benutze ich auch in meiner beruflichen Tätigkeit am Robert Koch-Institut. Dadurch wuchs mein Interesse an freier Software in der Medizin und ich erkannte, daß ein großer Bedarf für eine einfach zu wartende Sammlung der vielen interessanten Softwareprojekte besteht. Daher habe ich das Debian Med Projekt ins Leben gerufen. Weiterhin unterstütze ich das Debian Junior Projekt und das Pingos Projekt. Mehr über meine Arbeit beim Debian Projekt ist auf meiner Debian Pakete Seite zu finden.

Über meine Tätigkeit als Debian Maintainer habe ich zahlreiche Vorträge gehalten.

Seit 1. Juli 1999 arbeite ich am Robert Koch-Institut. Ich bin für verschiedene Web-Projekte auf der Basis von Zope und PostgreSQL verantwortlich.

Ausbildung

Von Beruf bin ich Physiker. Ich habe an der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg studiert und eine Diplomarbeit "Nichtlineare Dynamik ferroelektrischer Domänen" angefertigt. Als ich meine Tätigkeit am Robert Koch-Institut begann, habe ich noch an meiner Dissertation weitergearbeitet, habe mich jedoch im Sommer 2001 entschlossen, diese Arbeit nicht weiterzuführen, um mehr Zeit für die Entwicklung freier Software zu gewinnen. So konnte ich meine Aktivitäten im Debian Projekt deutlich verstärken und das Debian Med Projekt beginnen.

Weitere Details zu meiner Ausbildung enthält mein Lebenslauf.

Software Entwicklung und Unterstützung:

  • Ich betreue eine Reihe von Pakete der Debian GNU/Linux Distribution. Näheres dazu auf meiner Debian-Paket-Seite.

  • Es gibt verschiedene ethische und philosophische Gründe, freie Software zu entwickeln, die unter anderem bei der Free Software Foundation nachzulesen sind. Auch das Bundesministerium des Inneren hat mit seinem KBSt-Brief 2/2000 ein interessantes Dokument vorgelegt.

  • Bei der Arbeit an meiner Promotion habe ich verschiedene Probleme der Bildverarbeitung zu lösen. Aus verschiedenen Gründen war ich gezwungen, ein eigenes Programm zu diesem Zweck zu entwickeln. Paul, ein Program zur Auswertung und Umwandlung von Laserbildern kann auch als eine etwas andere Art Bildbetrachter für verschiedene Grafikformate dienen.

  • Für mein fotografisches Hobby habe ich ein System aus Perl-Skripten zur Umwandlung von Kodak-Photo-CDs in HTML-Seiten entwickelt.

Hobbys:


Fragen und Bemerkungen bitte an Andreas Tille Debian Maintainer Adresse oder GMail Adresse.
Wernigerode, 2005